Highland Cluster

Architektur des Clusters

Der Highland-Cluster ist ein hybrider Parallelrechner mit einem Login Node, einem Master Node und 10 Compute Nodes. Alle Nodes sind mit einer AMD Opteron 244 CPU, lokalen Arbeitsspeicher und lokalen Festplatten ausgestattet.


Die Nodes sind über zweimal Gigabit Ethernet miteinander verbunden, wobei Gigabit Ethernet als Management-Netzwerk und als Interconnect fungiert.


Als Betriebssystem kommt Debian GNU/Linux 4.0 zum Einsatz.


Den Nodes des Clusters sind folgende Rollen zugeordnet:

  • Login Nodes:
    Das sind die Nodes, auf denen sich die User einloggen, Programme kompilieren und Jobs an das RMS übergeben können.
  • Master Nodes:
    Sie dienen der Administration des Clusters. Hier werden wichtige Dienste für das Cluster bereitgestellt, z.B. DHCP, DNS, LDAP, Fileserver und das RMS.
  • Compute Nodes:
    Diese Nodes werden vom RMS verwaltet. Die User übergeben auf dem Login Node ihre Jobs an das RMS und diese werden auf den Compute Nodes ausgefürt.
highland
Fig.1: Highland

Komponente des Clusters

Die AMD CPU hat einen Core und ist mit 1.8 GHz getaktet und besitzt 1 MB Cache. In allen Nodes sind zwei Broadcom BCM5704C Gigabit Ethernet-Karte verbaut.


Login Node:
Hostname:highland.haiti.cs.uni-potsdam.de
Hardware:Transtec PJ-OPTSCSI-A
Prozessor:2x AMD Opteron 244
Memory:4 GB


Master Node:
Hostname:highlandmaster.haiti.cs.uni-potsdam.de
Hardware:Transtec PJ-OPTSCSI-A
Prozessor:2x AMD Opteron 244
Memory:4 GB


Compute Node:
Hostname:node001.highland.cluster - node010.highland.cluster
Hardware:Transtec PJ-OPT/HPCC
Prozessor:2x AMD Opteron 244
Memory:4 GB


Management Switch:
Hardware:Cisco WS C3560G-48TS-S
Ports:48


1GE Switch:
Hardware:Cisco WS C3560G-48TS-S
Ports:48