Hands-On VR/AR-Learning

Praxisworkshop in Erfurt

ZIELE UND THEMA

Virtual und Augmented Reality sind neue und spannende Entwicklungsfelder, die nicht zuletzt durch die technische Weiterentwicklung in den letzten Jahren enorm an Interesse gewonnen haben. Die Kombination der VR/AR-Technologien zur Mensch-Maschine-Interaktion eröffnet ein breites Spektrum an Vorteilen für die mediengestützte Aus- und Weiterbildung. So werden beispielsweise immersive, kontextuelle Lernerlebnisse zur Veranschaulichung realweltlicher Informationen durch das Ansprechen mehrerer Sinne intensiver als zuvor. Zudem wird eine zuvor unerreichte Qualität der Veranschaulichung von Inhalten erreicht und damit der Forderung konstruktivistischer Lerntheorien nach authentischen Lernumgebungen entsprochen. Durch neue Ein-/Ausgabegeräte wird weiterhin der Handlungsspielraum des Lernenden und Lehrenden erweitert. Auch die gefühlte Präsenz des Nutzers und damit verbundene Möglichkeiten wie z.B. Perspektivwechsel haben ein großes Potential für den Wissenserwerb.

In diesem Workshop möchten wir das Thema VR/AR im Bereich der Lehre und des Lernens aufgreifen und spannende prototypische Anwendungen zusammen mit den Teilnehmern umsetzen. Als Inspiration soll eine Einführung in die didaktischen Möglichkeiten und Grenze in VR/AR und eine Vorstellung der nutzbaren Plattformen dienen. Darauf aufbauend können sich die Teilnehmer in Gruppen selbst ausprobieren und spannende, interessante oder einfach nur unterhaltsame Anwendungen prototypisch umsetzen, die dem Wissenserwerb dienen. Programmierkenntnisse oder sogar Erfahrungen in der Umsetzung von VR/AR-Anwendung sind vom Vorteil, aber keine Voraussetzung. Auch Impulse aus der Didaktik, der Psychologie oder anderen Fachrichtungen sind gerne gesehen und sorgen sicher für spannende Diskussionen. Vorrausetzung für die Teilnahme ist somit vor allem ein grundlegendes Interesse an VR/AR und der Wille an der Gestaltung und Umsetzung einer entsprechenden Lehr- oder Lernanwendung mitzuwirken und dabei Spaß zu haben. Als Zielplattformen stehen z.B. die HTC Vive, Microsoft Mixed Reality Headsets, Daydream Headsets und die Microsoft HoloLens. Für erweiterte Eingabemethoden können die Leap Motion oder das Optitrack MotionCapture System genutzt werden. Als primäre Entwicklungsumgebung wird auf Unity gesetzt, aber auch auf andere Frameworks oder Entwicklungswerkzeuge kann zurückgegriffen werden. Als Leitfaden dient das Thema "VR/AR Fitness – (Kennen)lernen, Trainieren, Prüfen"

Hinweis: Am 6. und 7. März findet die DINI-Zukunftswerkstatt statt, die sich mit dem Thema „Virtual & Augmented Reality. Ideen, Projekte und Einsatzszenarien in der Lehre“ auseinandersetzt. Aufgrund der zeitlichen, örtlichen und thematischen Nähe könnte diese Veranstaltung auch für Teilnehmer des Workshops interessant sein. Weitere Infos dazu finden Sie unter: https://dini.de/veranstaltungen/workshops/zukunftswerkstatt-2018

WICHTIGE INFOS

Ort

Fachhochschule Erfurt

Termin

9./10. März 2018

Ziel

Entwicklung einer prototypischen VR/AR-Lehr- oder Lernanwendung

Thema

VR/AR Fitness – (Kennen)lernen, Trainieren, Prüfen

Voraussetzung

Interesse an VR/AR und der Umsetzung einer Lehr- oder Lernanwendung

Nutzbare Hardware

HTC Vive, Microsoft Mixed Reality Headsets, Daydream Headsets, Microsoft HoloLens, Leap Motion, Optitrack MotionCapture...

Unterkunft

Eine Unterkunft kann über diese Seite gefunden werden

Anreise

Anreiseinformationen

Anmeldung

Siehe unten

ABLAUF

Tag 1

09:00 Uhr

Anmeldung

10:00 Uhr

Begrüssung

10:15 Uhr

Impuls: Idee, Begriffe, Anwendungsgebiete, Didaktik

10:45 Uhr

Übersicht: Technologien, Entwicklungsmethoden, Medienproduktion

11:15 Uhr

Vorstellungsrunde

11:45 Uhr

Demos, Ausprobieren, Einführung bereitgestellte Plattform(en)

12:30 Uhr

Mittagessen

13:30 Uhr

Brainstorming, Gruppenbildung

14:00 Uhr

Konzepterstellung, Projektarbeit

18:00 Uhr

LoFi-Prototyp

18:45 Uhr

Ende

19:30 Uhr

Gemeinsames Abendessen

Tag 2

09:00 Uhr

Begrüssung/Projektarbeit

12:30 Uhr

Mittagessen

13:30 Uhr

Präsentationen und Diskussion

15:30 Uhr

Wrap-Up und weiteres Vorgehen

16:00 Uhr

Ende

ANMELDUNG

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos, erfordert aber eine Anmeldung per E-Mail bis zum 18. Februar 2018. Bitte nennen Sie dabei Ihre Zugehörigkeit und gehen Sie auf Ihre bisherigen Erfahrungen und besondere Interessen im Bereich VR/AR ein. Vorschläge und Anregungen zum Workshop nehmen wir gerne an.

Der Workshop wird mit Unterstützung der Arbeitsgruppe AR/VR-Learning organisiert

Kontaktinformationen:

Verantwortlich i.S.d. § 10 Para. 3 MDStV für den Inhalt dieser Seite ist

Matthias Weise
Universität Potsdam, Institut für Informatik und Computational Science
August-Bebel-Str. 89
14482 Potsdam

matthias.weise@uni-potsdam.de

Some icons from www.flaticon.com are licensed by CC BY 3.0: ( "Small Megaphone" and "Small camera" by Daniel Bruce, "Target", "Clock Circular Outline", and "Plain flag", and and "Calendar", and "Man reading", and "Login symbol" by Freepik ). The header picture "VR Development" is taken from The Crazy Programmer.